Kindergarten

Eintritt

Alle Kinder die bis zum 31. Juli  vier Jahre alt sind, können den Kindergarten besuchen. Die Eltern werden schriftlich zur Kindergarteneinschreibung eingeladen. Der Kindergarten dauert in der Regel zwei Jahre. Danach folgt die Einschulung.

AnmeldungKindergarten  [PDF, 58.0 KB]

Arbeitsweise

Der Eintritt in den Kindergarten ist im Leben eines Kindes ein ganz besonderes Ereignis. Viele Kinder verlassen zum ersten Mal den geschützten Rahmen des familiären und verwandtschaftlichen Umfeldes und müssen sich in einer grösseren Gruppe bewegen und behaupten lernen. Der Kindergarten bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen zu erweitern und zu vertiefen sowie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterzuentwickeln und zu ergänzen.

Der Unterricht erfolgt nach dem Lehrplan des Kantons Aargau. Der Lehrplan ist auf den drei Kompetenzbereichen (Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz) aufgebaut. Der Unterricht erfolgt spielerisch und kindgerecht.

Besuche sind immer willkommen. Die Kindergärtnerin führt regelmässig Gespräche durch. Bei Fragen oder Unklarheiten kann jederzeit mit der Kindergärtnerin ein Gesprächstermin vereinbart werden.

Einschulung

Nach dem Kindergarten wird das Kind in die Regelklasse eingeschult. Die Einschulung erfolgt automatisch, das heisst es ist keine Anmeldung erforderlich. Bestehen Zweifel zum Zeitpunkt oder Ort der Einschulung, so kann das Kind für eine Abklärung beim Schulpsychologischen Dienst von den Eltern angemeldet werden. Gemeinsam mit diesen Fachleuten wird dann eine optimale Lösung gesucht. Bei allen Fragen rund um den Schulübertritt ist die Kindergärtnerin die erste Ansprechperson.